English Mitglieder-Login

Aktuelles

Datum Titel
23.05.2017

Ausschreibungen Wind: BWE sieht "erfreuliches Signal"

Die Bundesnetzagentur hat am vergangenen Freitag die Ergebnisse der ersten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Für die ausgeschriebenen 800 Megawatt wurden Gebote im Umfang von 2.137 Megawatt abgegeben. Die ...

22.05.2017

Ausschreibungen Windenergie: Bürgerwindparks erfolgreich

Die Bundesnetzagentur hat im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens für Windenergieanlagen an Land 70 Gebote mit einem Gebotsumfang von 807 Megawatt bezuschlagt. Die Ergebnisse und eine Analyse lassen sich auf der Internetseite der Institution ...

19.05.2017

Großauftrag für Deutsche Windtechnik in Großbritannien

Die Deutsche Windtechnik soll 61 Anlagen vom Typ Siemens SWT 2.3 instandhalten. Sie gehören zu den Windparks Causeymire und Farr im Norden Schottlands, die der Zephyr Investments Limited gehören. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und verfügt über ...

 

Termine

Datum Veranstaltung/Termin
29.05.2017 - 19.02.2018 Modulare Weiterbildung Projektmanagement

Projektmanagement ist eine wichtige Fachkompetenz für Führungskräfte, um Innovationen zu entwickeln und Organisationen zu optimieren. Dabei geht es erstens um handfeste Techniken wie Auftragsklärung, Projektanalyse, Netzplantechnik, Schnittstellenmanagement, Risikoszenarien. Zweitens geht es um „weiche" Erfolgsfaktoren wie eine funktionierende Kommunikation, ggf. über kulturelle Grenzen hinweg oder einen effizienten Umgang mit Konflikten.


Die Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement des Osterberg-Instituts und der Firma PROkultur Projektservice kombiniert handwerkliche Grundlagen und weiche Erfolgsfaktoren des Projektmanagements und lässt sich individuell an die Bedürfnisse und Vorkenntnisse der Teilnehmenden anpassen.

Die Leitung der Weiterbildung liegt bei Anders F. Christensen, PROkultur, und Prof. Dr. Jürgen Klein, Fachhochschule Lübeck.


Die Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement besteht aus folgenden Modulen, die je nach Vorkenntnissen und individuellen Projekt-Anforderungen zusammengestellt werden können:

  • Projektmanagement-Grundlagen (2 Tage, 29.-30.05.2017)
  • Methoden und Werkzeuge des Projektmanagements (2 Tage, 19.-20.06.2017)
  • Effiziente Kommunikation in wechselnden Projektteams (2 Tage, 18.-18.07.2017)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2 ½ Tage, 12.-14.12.2016)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2 ½ Tage, 06.-08.09.2017)
  • Softwaretools für das Projektmanagement (1 Tag, 21.09.2017)
  • Projektorganisation und -controlling (2 Tage, 09.-10.10.2017)
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit (2 Tage, 14.-15.11.2016)
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit (2 Tage, 01.-02.11.2017)
  • Agiles Projektmanagement (2 Tage, 13.-14.11.2017)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2½ Tage, 12.-14.12.2016)
  • Führen ohne Vorgesetztenfunktion (2½ Tage, 06.-08.12.)
  • Abschlussmodul (19.02.2018)

Weitere Informationen beim Osterberg-Institut oder bei der Firma PROkultur Projektservice.

Ort: Osterberg-Institut, Am Hang, 24306 Niederkleveez

29.05.2017 Praxis der Biomassenutzung: Aquakultur und Algen

Um Aquakultur, innovative Nutzung von Algen und Vertical Farming geht es bei der nächsten Veranstaltung der Reihe „Werkstatt – Wissenschaft – Wirtschaft: Stoffliche Nutzung von Biomasse" am Montag, 29. Mai 2017, von 15.00 bis 19.00 Uhr im Wissenschaftszentrum in Kiel.
Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EEK.SH), der Netzwerkagentur EE.SH, der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) sowie den Wirtschaftsförderungsgesellschaften von Kiel und den Kreisen Plön, Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg, um die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern.
Im Fokus der kommenden Veranstaltung stehen Algen. Makro- und Mikroalgen sind mittlerweile ein interessantes Betätigungsfeld der Biomassenutzung. Die Nutzung der Meere und der Fassaden von Gebäuden zur Produktion von Algenbiomasse ist ein innovativer Ansatz vor dem Hintergrund immer knapper werdender landwirtschaftlicher Nutzflächen. Auch das sogenannte Vertical Farming könnte vor allem in urbanen dicht besiedelten Gebieten Lösungsansätze bieten.


Hier finden Sie das Programm zur „Werkstatt – Wissenschaft – Wirtschaft: Praxis der Biomassenutzung" 2017.


Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website www.eek-sh.de.

Ort: Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel

Link: www.eek-sh.de

06.06.2017 Branchenfokus Windindustrie: Thema Kampfmittel im Meer

Ein Thema für die Offshore-Windindustrie steht im Mittelpunkt des 16. „Kieler Branchenfokus: Windindustrie" am Dienstag, 6. Juni 2017, im Wissenschaftszentrum Kiel. Es geht um Kampfmitteldetektion und -räumung. In den Expertenvorträgen wird eine Bilanz der ersten fünf Jahre Arbeit des Expertenkreises Munition im Meer gezogen und gezeigt, wie IT-Technologien zur Erstellung eines Munitionskatasters genutzt und innovative Sensorsysteme zur Munitionsdetektion unter Wasser eingesetzt werden können.


Die KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungsgesellschaft mbH lädt zusammen mit ihren Kooperationspartnern, dem Maritimen Cluster Norddeutschland e. V. (MCN) und EE.SH, zur Veranstaltung und Diskussion ein. Der Branchenfokus beginnt um 17.00 Uhr und endet gegen 19.00 Uhr mit einem Imbiss und Zeit zum Netzwerken.


Hier finden Sie weitere Informationen über das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung zum 16. Kieler Branchenfokus: Windindustrie.

Ort: Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel

Link: www.kiwi-kiel.de

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: