English Mitglieder-Login

Termine

Datum Veranstaltung/Termin
31.03.2017 Staatskanzlei informiert über Windenergie-Planung

Die Landesplanungsbehörde hat im Dezember 2016 die ersten Entwürfe für die Teilfortschreibung des Landesentwicklungsplans und die Teilaufstellungen der Regionalpläne zum Thema Windenergie im Internet veröffentlicht.


Zurzeit läuft das Beteiligungsverfahren zu den Planentwürfen. Noch bis zum 30. Juni 2017 können die Öffentlichkeit sowie die Träger öffentlicher Belange zu den Planentwürfen Stellung nehmen.


In vier Regionalveranstaltungen (Freitag, 10. März in Kiel; Freitag, 24. März, in Husum; Mittwoch, 29. März, in Bad Oldesloe; Freitag, 31. März, in Meldorf) wird die Landesregierung die Planentwürfe erläutern, über die rechtlichen Hintergründe informieren und aufzeigen, wie Bürgerinnen und Bürger, Kommunen sowie Verbände und Initiativen ihre Vorschläge und Bedenken in das Verfahren einbringen können.


Die Staatskanzlei weist darauf hin, dass eine Teilnahme an den Veranstaltungen ausschließlich nach Anmeldung per Online-Formular möglich ist.

Weitere Informationen gibt es hier:
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel/170201_Veranst_Windenergie.html

Ort: Dithmarschenhalle, Rosenstraße 6, 25704 Meldorf

Link: www.schleswig-holstein.de

 

04.04.2017 - 05.04.2017 Hamburg Offshore Wind Conference

Bei der Hamburg Offshore Wind Conference am 4. und 5. April 2017, organisiert vom Zertifizierungsunternehmen DNV GL und der Clusteragentur Renewable Energy Hamburg, wird es um die Offshore-Wind-Branche nach der ersten Ausschreibungsrunde gehen.

Referenten sind unter anderem Gunnar Gröbler, Vattenfall, Michael Hannibal von Siemens Wind Power, Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und Wilfried Breuer von TenneT Offshore.

Die Präsentationen werden auf Deutsch und Englisch gehalten.

Registrierung unter www.how2017.com.

Ort: Hotel Hafen Hamburg, Seewartenstraße 9, 20459 Hamburg

Link: www.how2017.com

 

06.04.2017 BWE-Windbranchentag Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig und der BWE-Landesvorsitzende Reinhard Christiansen sind unter den Gästen des BWE-Windbranchentages Schleswig-Holstein am Donnerstag, 6. April 2017. Außerdem werden Spitzenpolitiker der Landtagsfraktionen und ca. 500 Vertreter der Windenergiebranche erwartet.

Themen sind unter anderem Landesplanung und Repowering - Das Beteiligungsverfahren zur den Entwürfen der neuen Landesplanung hat begonnen. Informieren Sie sich über die geplante Flächenausweisung und diskutieren Sie mit Politikern, Behörden und Branchenvertretern, welche Herausforderungen durch die neuen Regionalpläne und durch die Repoweringsperrgebiete auf die Windenergie in Schleswig-Holstein zukommen.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie unter www.bwe-seminare.de.

Ort: NCC, Am Messeplatz 12-18, 25813 Husum

Link: www.bwe-seminare.de

 

24.04.2017 - 28.04.2017 Fachmesse Energy auf der Hannover Messe

Rund 1.200 nationale und interantionale Aussteller präsentieren auf der Energy Messe Hannover ihre Leistungen, Technologien und entsprechende Produkte wie beispielsweise Kabel, Transformatoren, Schalttechnik, Messtechnik, Netzleittechnik, Systemtechnik, zu konventionellen und erneuerbaren Energien sowie alternative Antriebskonzepte, alternative Fahrzeugantriebe und Maschinenantriebe, Komponenten, Systeme und Techniken für die Mobilität, Produktionstechnologien, Strominfrastruktur und Hybridsysteme. Weitere Informationen auf der Website der Hannover Messe.

Ort: Deutsche Messe, Messegelände, 30521 Hannover

Link: www.hannovermesse.de/de/ausstellung/leitmessen/energy/

 

29.05.2017 - 19.02.2018 Modulare Weiterbildung Projektmanagement

Projektmanagement ist eine wichtige Fachkompetenz für Führungskräfte, um Innovationen zu entwickeln und Organisationen zu optimieren. Dabei geht es erstens um handfeste Techniken wie Auftragsklärung, Projektanalyse, Netzplantechnik, Schnittstellenmanagement, Risikoszenarien. Zweitens geht es um „weiche" Erfolgsfaktoren wie eine funktionierende Kommunikation, ggf. über kulturelle Grenzen hinweg oder einen effizienten Umgang mit Konflikten.


Die Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement des Osterberg-Instituts und der Firma PROkultur Projektservice kombiniert handwerkliche Grundlagen und weiche Erfolgsfaktoren des Projektmanagements und lässt sich individuell an die Bedürfnisse und Vorkenntnisse der Teilnehmenden anpassen.

Die Leitung der Weiterbildung liegt bei Anders F. Christensen, PROkultur, und Prof. Dr. Jürgen Klein, Fachhochschule Lübeck.


Die Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement besteht aus folgenden Modulen, die je nach Vorkenntnissen und individuellen Projekt-Anforderungen zusammengestellt werden können:

  • Projektmanagement-Grundlagen (2 Tage, 29.-30.05.2017)
  • Methoden und Werkzeuge des Projektmanagements (2 Tage, 19.-20.06.2017)
  • Effiziente Kommunikation in wechselnden Projektteams (2 Tage, 18.-18.07.2017)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2 ½ Tage, 12.-14.12.2016)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2 ½ Tage, 06.-08.09.2017)
  • Softwaretools für das Projektmanagement (1 Tag, 21.09.2017)
  • Projektorganisation und -controlling (2 Tage, 09.-10.10.2017)
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit (2 Tage, 14.-15.11.2016)
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit (2 Tage, 01.-02.11.2017)
  • Agiles Projektmanagement (2 Tage, 13.-14.11.2017)
  • Konstruktive Konfliktlösung (2½ Tage, 12.-14.12.2016)
  • Führen ohne Vorgesetztenfunktion (2½ Tage, 06.-08.12.)
  • Abschlussmodul (19.02.2018)

Weitere Informationen beim Osterberg-Institut oder bei der Firma PROkultur Projektservice.

Ort: Osterberg-Institut, Am Hang, 24306 Niederkleveez

 

12.09.2017 - 15.09.2017 HUSUM Wind

So nah an der Praxis ist keine Messe – deshalb wird es während der HUSUM Wind vom 12. bis 15. September 2017 wieder Bus-Exkursionen zu Leuchtturm-Projekten aus der Windenergie-Szene geben, zum Beispiel zum Windtestfeld-Nord. Nur vier Kilometer vom Messegelände entfernt werden sich dort bis zum Termin der HUSUM Wind sechs Windkraftanlagen-Prototypen von sechs verschiedenen Herstellern drehen.


650 Aussteller und 18.000 Besucher werden zur HUSUM Wind erwartet. In diesem Jahr wird es erstmals eine Ausstellungsfläche zum aktuellen Thema Sektorenkopplung geben. Partnerbundesland der HUSUM Wind 2017 ist Nordrhein-Westfalen, wo viele Zulieferer der Windindustrie angesiedelt sind. Die Messe ist ein idealer Rahmen, um sich mit möglichen Geschäftspartnern zu vernetzen.


Für den Schleswig-Holstein-Gemeinschaftstand, organisiert von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH), sind noch wenige Plätze zu vergeben. Auch eine Beteiligung als Logo-Partner, bei der man keinen eigenen Tisch hat, aber die zentrale Lounge des Standes für Besprechungen nutzen und Werbemittel verbreiten kann, ist noch möglich. Der Schleswig-Holstein-Stand überzeugte bereits auf der Hamburger Windmesse durch sein offenes, einladendes Design und seine zentrale Lage. Gerne informiert Sie die WTSH detailliert über die Konditionen und die Möglichkeiten einer Messeförderung: Maike Schwarz, schwarz@wtsh.de, Tel: 0431 66666-825.


www.wtsh.de/messen/
www.husumwind.com

Ort: Messe Husum, Am Messeplatz 12 - 18, 25813 Husum

Link: www.husumwind.com

 

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: